Letztes Feedback

Meta





 

Ferienende.

Ziemlich bald sind die Ferien vorbei. Wenige Tage noch. Um Himmels Willen!
Vielleicht gehts euch ja gerade ähnlich und ihr sitzt zuhause und fühlt euch noch nicht bereit, euch dem Alltag zu stellen. Dabei gibts für mich eigentlich keinen Grund, mich vor der Schule zu fürchten, ich habe recht OKe Klassenkameraden und Spaß machen tuts sogar (meistens) auch.
Trotzdem, ich merke schon jetzt, wie viel Überwindung es mich kosten wird, hinzugehen und wie groß die Versuchung ist, am ersten Tag einfach im Bett liegen zu bleiben, mit der Decke überm Kopf.

Ohnehin, der ganze Leistungsdruck, der einem gemacht wird, bzw. den man sich selber macht - manchmal wünschte ich, es wäre mir egal, aber dann sitz ich doch wieder bis spät abends und lerne.
Immer diese eklige Perfektionismus...!
Aber was beklage ich mich, wenn alles gut geht, bin ich in einem Jahr mit einem guten bis sehr guten Abschluss aus dem Laden raus und werde sehen, was draus wird.

Eine Wahl habe ich dabei aber eigentlich nicht, ich muss mich bestmöglich auf die Zukunft vorbereiten, da ich schon jetzt ziemlich auf mich allein gestellt bin.
Wenn ich nicht sehe, dass ich einen hervorragend bezahlten Job bekomme, dann wird sich später niemand um mich kümmern. Momentan denke ich viel darüber nach - meine Banknachbarin, die ich sehr mag, bekommt noch immer jeden Morgen Frühstück und eine Brotbox von ihrer Mutter gemacht.
Wenn sie heimkommt, empfangen sie Eltern und Geschwister.
Sollte es den einen ultimativ beruhigenden Aspekt einer großen Familie geben, dann wohl, dass man (trotz Stress) nie vollkommen alleine sein wird.
Im Gegensatz dazu habe ich - realistisch gesehen - bald niemanden mehr, und das macht mir zwischendurch wirklich Angst.

Naja, das dazu -vielleicht lässt mich meine Freundin ja, sollte es so übel kommen, rein und ihre Mutter macht mir auch ein Pausenbrot (...) . Manchmal nennt sie mich einen Streber und meint es nett, aber wenn ich mir nicht den Arsch aufreiße, wer fängt mich dann in ein paar Jahren auf?
Diese Perspektive zu haben, ist - sobald ich genauer drüber nachdenke - einfach ermüdend.
Wie gut, dass ich momentan noch Spaß haben kann, tanzen, trinken, shoppen... vermutlich hört das früh genug auf.

Sooo - ich geh mir grad mal einen Früchtetee machen, das ist, find ich, auch im Sommer super.

Valentin

23.8.10 01:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen